Funktionsweise Messeleaderfassung mit e1.mobile

Getreu dem Motto "Bilder sagen mehr als 1000 Worte" zeigen wir Ihnen hier Schritt für Schritt entlang einem typischen Leaderfassungsprozess und möglichen ergänzenden Folgeprozesse die Funktionsweise mobile Messelead-Erfassungslösung e1.Mobile des Anbieters entergon.

Gerne können wir eine Webdemo zur Lösung e1.MOBILE vereinbaren. Klickene Sie einfach hier und wählen zwischen verfügbaren Zeitfenster aus.

Mit den Varianten der Erfassung der Personen-Stammdaten des Messebesuchers beginnend, folgen die einzelnen Schritte

  • einer ersten Qualifizierung des Unternehmens,
  • einer vertiefenden Qualifizierung des Gesprächspartnern und dessen Anliegen, 
  • der Möglichkeit einer Erfassung einer konkreten Bestellung über die eingebundene Produkt-Datenbank,
  • der strukturierten Erfassung der Follow-Ups und deren Termine und 
  • des Abschluss des Leadbogens mit integrierter Überprüfung der Pflichtfelder.


In der mit der App e1.Mobile korrespondierenden Middleware LeadManager skizzieren wir Ihnen die Qualitätsüberprüfung der erfassten und gescannten Visitenkarten, der variablen und vielfältigen Einrichtung von E-Mailbenachrichtigungen und ein Muster derselben.

Während bei Neukunden die Erfassung der Daten über einen Visitenkarten-Scan eine sehr komfortable Methode ist, wird bei Bestandskunden und -kontakten eine Auswahl aus der Kundendatenbank unterstützt.

Je nach Vorgaben des Unternehmens wird in einer ersten Firmenqualifizierung (hier exemplarisch) der Kundentyp, Firmengröße, Kontaktsprache und Branche hinterlegt.

Weitere, im Laufe des Messegesprächs erfasste Informationen können nun fortlaufend in der App e1.Mobile erfasst werden. Die hier rot markierten Felder wurden in diesem Beispiel als Pflichtfelder angelegt.

Sind konkrete Produktbestellung auf einer Messe üblich, kann auch der Bestellprozess direkt über die App unterstützt werden. Die integrierte Produktdatenbank unterstützt dabei das Standpersonal bzw. den Verkäufer bei der konkreten Erfassung der Bestellung.

Die Erfassung der Follow-Ups mit Aktionen und korrespondieren Dati setzt sie in die Lage eine automatisierte Nachbearbeitung der Leads umzusetzen. Abgestimmt auf vorhandene CRM-, Marketing Automation- oder E-Mail-Marketing-Systeme erhalten sie somit einen durchgängigen, verlustfreien Prozesse.

Eine automatische Überprüfung der als Pflichtfelder markierten Eingabefelder unterstützt ein vollständiges Ausfüllen der Leadbögen. Direkt anklickbare Links führen zu den noch offenen Pflichtfelder des Bogens. Anschließend kann der generierte Lead hochgeladen werden oder mit der Erfassung des nächsten Messeleads begonnen werden.

Die Middleware Leadmanager

Um Erfassungsfehler, z.B. bei der OCR Erkennung, vor einer Übernahme in CRM-System & Co. zu vermeiden, bietet die Middleware LeadManager einen schlanken Überprüfungsprozess der erfassten Messeleads.
Bei vorhandener Anbindung über eine API erfolgt bereits hier eine Überprüfung auf mögliche Dubletten bzw. Aktualisierungen bei den Daten (z.B. neue Position, neue Telefonnummer).

Eine sehr interessante Funktion ist die in die Lösung e1.Mobile integrierte E-Mail-Weiterleitung. Für jedes einzelne Eingabefeld kann eine E-Mail-Adresse bzw. eine Liste von E-Mail-Adressen hinterlegt werden. Nahe liegende Beispiele sind hier die Weiterleitung an die den Bogen ausfüllende Person oder den Produktmanager eines angefragten Produkts.
Neben dem direkten Nutzen eines umgehend weitergeleiteten, digitalisierten Leadbogen erhöht diese Funktion deutlich die Akzeptanz bei den die Messegespräche führenden Vertriebsmitarbeiter.

Beispielhaft sieht man an der im entergon-Layout gehaltenen E-Mail-Benachrichtigung den ausgefüllten Leadbogen als Ganzes. Vervollständigt wird der Leadbogen durch eine VCard-Datei des Messekontakts.

Sind Sie an den Einsatzmöglichkeiten auch für Ihr Unternehmen interessiert? Wir erläutern Ihnen diese gerne telefonisch (+49-173 / 835 9775) oder in einer Websession (--> hier geht es zur Terminanfrage für eine e1.MOBILE Demo) in einer Websession ausführlich.

Lead- und Opportunity Management im Maschinenbau

Kaum eine Branche ist so international aufgestellt wie der Maschinenbau. Auch durch eine konsequente Ausrichtung auf den Export ist der Maschinenbau zu einer der führenden Industriezweige geworden. Um ihre Kunden auf der ganzen Welt betreuen zu können, setzen viele Maschinenbauunternehmer ganz oder teilweise auf vielschichtige Vertriebsstrukturen mit Vertriebspartnern. Da diese Vertriebspartner oft nicht weisungsgebunden sind, ist das Management dieser alles andere als einfach und oft nur über Anreizsysteme steuerbar. Mit einem guten IT-gestützten (Channel) Opportunity Management lassen sich viele Vertriebspartner (ebenso wie eigene Vertriebsorganisationen und Außendienstmitarbeiter) zum Nutzen aller einbinden.

mehr lesen

Checkliste für die Digitalisierung der Leaderfassung auf Messen - Die 10 wichtigsten Aspekte bei der Auswahl der passenden Lösung

Die durchgängige Unterstützung von einzelnen Marketing- und Vertriebsprozessen auch auf Messen durch eine passende, digitale Messelead-App bietet Unternehmen zahlreiche Chancen und Vorteile. Diese aus den 10 wichtigsten Punkten bestehende Checkliste für die Digitalisierung der Leaderfassung auf Messen beleuchtet die wichtigsten Aspekte bei der Auswahl der für Ihr Unternehmen optimale Lösung. Dabei wird explizit der vollständige Prozess von der Erfassung, über die anschließende Erstansprache/Informationszusendung bis hin zu einem Lead Nurturing berücksichtigt.

Hersteller, die sich Gedanken machen, wie Sie Ihre Leaderfassung (nicht nur) auf Messen organisieren und digitalisieren, sollten bei der Vorauswahl der passenden Lösungen unbedingt die in dieser Checkliste beschriebenen 10 ausgeführten Punkte berücksichtigen.

Integriertes Leadmanagement von der Erfassung bis zum Vertriebspartner

Digitalisierung im Marketing & Vertrieb ist heute theoretisch ein bei den meisten Unternehmen angekommenes Thema. Allerdings ist dies bei vielen davon nach wie vor nur in Teilen umgesetzt.

mehr lesen